pastus+

Informationen für Betriebe mit anerkannter Zertifizierung


Die Qualitätssicherungssysteme pastus+, QS, GMP+, OVOCOM und EFISC-GTP sind in ihren Anforderungen und Kontrollsystematiken vergleichbar. Daher können Futtermittelbetriebe, die über eine aufrechte Zertifizierung nach den Standards QS, GMP+, OVOCOM oder EFISC-GTP verfügen, durch Anerkennung der Audits am System pastus+ teilnehmen.Eine Teilnahme ist entweder als Lizenznehmer oder als Systemteilnehmer möglich. Nähere Informationen dazu finden Sie im Leitfaden zur Teilnahme am System pastus+:

Leitfaden zur Teilnahme am System pastus+


Download

Teilnehmer

Alle Teilnehmer am System pastus+ finden Sie in der pastus+ Datenbank.

Weg zur Teilnahme

Am Qualitätssicherungssystem pastus+ können Einzel- und Mischfuttermittelhersteller, Händler und Lagerhalter, Betreiber von fahrbaren Mahl- und Mischanlagen sowie Transporteure von Futtermitteln teilnehmen.


Falls Sie zur Teilnahme am System pastus+ weiterführende Informationen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich an uns!

Zur Teilnahme

Zusätzliche Informationen

Im Folgenden finden Sie detaillierte Informationen für Betriebe mit anerkannter pastus+ Zertifizierung zu folgenden Themen:


  1. Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation
  2. Zusatzmodul AMA-Gütesiegel
  3. Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja
  4. Internationale Datenbank für den Transport von Futtermitteln

1. Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation

Alle Details zur Kennzeichnung der Futtermittel mit den Zeichen pastus+ und pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich sind im Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation beschrieben:

pastus+ Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation


Download

2. Zusatzmodul AMA-Gütesiegel

Anerkannte Futtermittelbetriebe, die einen Lizenzvertrag mit der AMA-Marketing abgeschlossen haben und Futtermittel mit dem Zeichen „pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich“ kennzeichnen, müssen das Zusatzmodul AMA-Gütesiegel einhalten.


Für die Lieferung von Futtermitteln an AMA-Gütesiegel Landwirte wird die Kennzeichnung der Futtermittel mit „pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich“ vorausgesetzt.


Die Anforderungen können entweder durch die jeweilige Zertifizierungsstelle im Rahmen des jährlichen Audits oder durch die AMA-Marketing in Form eines Remote-Audits überprüft werden.


Die Kontrolle wird in beiden Fällen anhand dieser Checkliste durchgeführt.

Checkliste Modul AMA-Gütesiegel


Download

Zusatzmodul AMA-Gütesiegel


Download

3. Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja

Eine Teilnahme am Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja ist erforderlich für Unternehmen, die Futtermittel aus Soja- oder Sojabohnenerzeugnissen herstellen, verarbeiten oder handeln und ins AMA-Gütesiegel liefern bzw. am Zusatzmodul AMA-Gütesiegel teilnehmen oder an andere anerkannte Qualitätssicherungssysteme liefern.


Für eine Anmeldung am neuen Zusatzmodul übermitteln Sie bitte die ausgefüllte Teilnahmerklärung pastus+ Soja Plus an futtermittel@amainfo.at. Beachten Sie in dem Dokument auf Seite 2 die Erläuterungen inkl. Beispiele zur Ausfüllhilfe.


Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine Zertifizierung nach einem anerkannten Standard gemäß Kapitel 19 des Zusatzmoduls. Nach erfolgter Anmeldung Ihres Unternehmens im System pastus+ wird Ihr Betrieb als Soja-PLUS-lieferberechtigtes Unternehmen in der pastus+ Datenbank veröffentlicht.

Teilnahmeerklärung pastus+ Soja+


Download

Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja


Download

4. Internationale Datenbank für den Transport von Futtermitteln

Beim Transport von Futtermitteln ist eine internationale Zusammenarbeit zielführend. Die AMA-Marketing ist seit März 2016 offizielles Mitglied des Internationalen Komitees für den Straßentransport (ICRT). Die sieben Mitglieder des Komitees streben mit dem Ziel der Futtermittelsicherheit eine Vereinheitlichung der Anforderungen für den Straßentransport von losen Futtermitteln an.


Unter www.icrt-idtf.com/de können die Reinigungsanforderungen sowie weitere Informationen eingesehen werden.

Aktuelle Informationen

Lesen Sie die neuesten Informationen rund um die pastus+ Zertifizierung!

Neues Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja

Pastus+ zertifizierte oder anerkannte Betriebe können sich mit der Teilnahmerklärung pastus+ Soja Plus am neuen Zusatzmodul Entwaldungsfreies Soja anmelden.


Am 16. und 20. November 2023 hat die AMA-Marketing ein Webinar für pastus+ Teilnehmer abgehalten, um über das neue Zusatzmodul "Entwaldungsfreies Soja" zu informieren. Unter folgenden Link können Sie die Online-Aufzeichnung nachsehen: https://youtu.be/osRBBC8DkLM


Teilnahmeerklärung pastus+ Soja+


Download

Meldepflicht Futtermittelsicherheit

Vorfälle, die die Futtermittelsicherheit betreffen, sind der AMA-Marketing unverzüglich nach Bekanntwerden des Vorfalls zu melden.


Details inkl. Notfallkontakt entnehmen Sie dem unten angeführten Informationen!

pastus Meldepflicht Futtermittelsicherheit


Download

Neue Website

In Zusammenarbeit der ICRT-Mitglieder - AMA-Marketing, QS, GMP+ International, Qualimat Transport, Ovocom, EFISC-GTP und AIC – wurde eine neue Website entwickelt.


Diese bietet weiterhin die gewohnten Funktionen, allerdings in einem neuen und modernen Design. Die Suchfunktion ist benutzerfreundlicher und es gibt ein neues Modul für die Reinigungsvorschriften der Binnenschifffahrt.


Um den Übergang zur neuen Website so einfach wie möglich zu gestalten, steht auch ein neues Benutzerhandbuch zur Verfügung.

Neue Wege

Um pastus+ weiterhin eindeutig als etablierten Standard für die Qualitätssicherung von Futtermitteln in Österreich zu positionieren, wurde das System auf neue Beine gestellt.


Im Zuge der Neustrukturierung wurde eine neue Form der Teilnahme für anerkannte Betriebe geschaffen, die Regelung zur Kennzeichnung der Futtermittel angepasst, das Zusatzmodul AMA-Gütesiegel überarbeitet sowie ein neues Gebührenmodell und Vertragswerk implementiert.

Newsletter pastus+ - Zertifizierte Lizenznehmer

Neustrukturierung des Qualitätssicherungssystems pastus+


Download

Zusatzmodul AMA-Gütesiegel

Das Zusatzmodul AMA-Gütesiegel wurde in einer neuen Version veröffentlicht.


Mit der Unterzeichnung des Lizenzvertrages verpflichten sich anerkannte pastus+ Lizenznehmer zur Einhaltung dieses Moduls. Dies wird für die Kennzeichnung der Futtermittel mit dem Zeichen pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich und für die Abgabe von Futtermitteln an AMA-Gütesiegel-Landwirte vorausgesetzt.

Zusatzmodul AMA-Gütesiegel


Download

Neue Kennzeichnungsregelung

Um die Orientierung beim Futtermittelzukauf zu erleichtern, sind künftig neben Mischfuttermitteln auch Einzelfuttermittel mit dem Zeichen pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich zu kennzeichnen. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung des Zusatzmoduls AMA-Gütesiegel und der darin enthaltenen Negativliste.


Detaillierte Informationen zur Kennzeichnung sind im neuen Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation beschrieben.

pastus+ Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation


Download

Checkliste Modul AMA-Gütesiegel


Download

pastus+ Leitfaden zur Zeichenverwendung und Kommunikation


Download

Zusatzmodul AMA-Gütesiegel


Download

Ihre Ansprechpersonen

DI Michael Langanger

DI Michael Langanger

Bereichsleiter Qualitätsmanagement

Bereich: Futtermittel

Elisabeth Heil

Elisabeth Heil

Office Qualitätsmanagement

Bereich: Futtermittel

Marlene Jäger, BEd MSc

Marlene Jäger, BEd MSc

Qualitätsmanagerin

Bereich: Futtermittel

Das Informationsportal für Konsumentinnen und Konsumenten

Kennen Sie schon amainfo.at?

AMAINFO.AT ist die Informationsseite der AMA-Marketing für Konsumentinnen und Konsumenten. Hier finden Sie alles zu AMA-Gütesiegeln und Tierhaltung. Alles zum Pflanzenbau und Nachhaltigkeit. Und alles zu Qualität sowie zum Wert von Lebensmitteln.

Zu amainfo.at