AMA - Marketing

    AMA - Marketing

    • Lebensmittelgüte

      Gerade bei Eiern möchten viele Konsumenten wissen, wo und wie die Legehennen leben. Und natürlich müssen Eier salmonellenfrei sein. Gemeinsam mit unseren Legehennenbetrieben und den Packstellen sorgen wir dafür, dass die hohen Anfordungen erfüllt werden. Diese besondere Lebensmittelstrenge zeichnen wir mit dem AMA-Gütesiegel und dem AMA-Biosiegel aus.

    • Wir zeichnen Lebensmittelgüte aus

      Gerade bei Eiern wollen viele Konsumenten wissen, wo und wie die Legehennen leben. Und natürlich müssen Eier salmonellenfrei sein. Gemeinsam mit unseren Legehennenbetrieben und den Packstellen sorgen wir dafür, dass die hohen Anfordungen erfüllt werden. Diese besondere Lebensmittelstrenge zeichnen wir mit dem AMA-Gütesiegel und dem AMA-Biosiegel aus.

    INFORMATIONEN FÜR

    Legehennenhalter

    Rund 700 Betriebe nehmen am AMA-Gütesiegelprogramm Frischeier teil. Der verpflichtende Eierlieferschein, die Stempelung am Legehennenbetrieb und die Abbildung in der Eierdatenbank sorgen für lückenlose Nachvollziehbarkeit. Ein strenges Salmonellenmonitoring ist das Herzstück der Richtlinie.

    Service Links

    Dokumente

    AMA-Gütesiegel Produktionsbestimmungen Legehennenhaltung
    Beauftragung der Erstkontrolle Legehennen
    Betriebserhebungsbogen Legehennen
    Änderungsdatum
    Checkliste Vor Ort Kontrolle Legehennenhaltung
    Kontrollstelleninfoblatt Legehennen
    Merkblatt Stempelung Legehennen
    Änderungsdatum
    Eigenkontrollcheckliste für Legehennenbetriebe
    Handbuch Geflügel - Selbstevaluierung Tierschutz
    Checkliste Legehennen und Zuchttiere Selbstevaluierung Tierschutz

    WISSENSWERT

    Zukauf von Futtermitteln

    Neu in der Richtlinie

    Es dürfen nur gemäß pastus+-zertifizierte Einzel- und Mischfuttermittel zugekauft werden. Mischfuttermittel müssen "pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich" gekennzeichnet sein, bei Einzelfuttermitteln ist die Gütesiegeltauglichkeit durch Abgleich mit der Negativliste zu überprüfen.

     

    Beim Direktzukauf von landwirtschaftlichen Betrieben (z.B. für Getreide, Mais) ist eine pastus+-Zertifizierung nicht erforderlich.

     

    Liegt eine gültige BIO-Zertifizierung für den Betrieb vor, kann zertifiziertes BIO-Futtermittel ohne zusätzliche pastus+-Zertifizierung zugekauft werden.

     

    Einzelfuttermittel müssen den im Teil C des Anhanges der Verordnung (EU) Nr. 68/2013 angeführten Futtermitteln entsprechen.

    Tierhaltung/Tierschutz

    Neu in der Richtlinie

    Bei Neu- und Umbauten ist seit 1.1.2018 bei allen Freiland- und Biostallungen ein Außenscharrraum (=befestigter, eingestreuter, überdachter und abgegrenzter Außenbereich, der auf mindestens einer Seite nur durch Gitter oder Windnetze begrenzt ist) wie folgt einzurichten:

    • Er hat mindestens eine Fläche von 20% der nutzbaren Fläche zu umfassen. Falls diese bei Systemen mit einer Ebene zur Berechnungen der Besatzdichte berücksichtigen werden sollen, müssen sie mindestens eine Fläche von einem Drittel der nutzbaren Fläche umfassen.
    • Die Durchgangsbreite vom Stall in den Außenscharrraum hat mindestens 2 m pro 1000 Hennen zu betragen.
    • Er hat Außenklima aufzuweisen und ist bis auf die Dachflächen nicht isoliert.
    • Während des Lichttages müssen Außenscharrräume für die Legehennen uneingeschränkt zugänglich sein.

    Eierdatenbank

    Konsumenten checken die Stempelung

    Die Stempelung am Ei fasst drei Informationen zusammen: Haltungsform, Herkunftsland und Legehennenbetrieb. Immer mehr Konsumenten nutzen diesen Code für den Quick-Egg-Check unter www.eierdatenbank.at Alleine in der Ostersaison sind es mehr als 150.000 Eier-Checks. Rund die Hälfte der User besucht die Plattform ein zweites Mal. Stärkster Abfragetag ist der Freitag.

    Ansprechpartner

    DI Marianne Gallob
    DI Marianne Gallob

    Qualitätsmanagerin Eier und Geflügel

    Tel.: +43 50 3151 4806 E-mail senden
    Clemens Grissemann
    DI
    Clemens Grissemann

    Qualitätsmanager Eier und Geflügel

    Tel.: +43 50 3151 4491 E-mail senden
    DI Genia Hauer
    DI Genia Hauer

    Bereichsleiterin Qualitätsmanagement Eier und Geflügel

    Tel.: +43 50 31514575 E-mail senden
    Melanie Rutschek
    Melanie Rutschek

    Office Qualitätsmanagement Eier und Geflügel

    Tel.: +43 50 3151 4475 E-mail senden