Netzwerk Kulinarik

    AMA - Marketing

    Richtlinien genehmigt

    Qualitäts- und Herkunftssicherung


    © Netzwerk Kulinarik/www.pov.at

    Für Konsumenten werden regionale Lebensmittel immer wichtiger. Die Transparenz über Qualität und Herkunft spielt beim Einkauf eine entscheidende Rolle. Genau hier setzt das Netzwerk Kulinarik an. Gemeinsam mit Betrieben entlang der gesamten Wertschöpfungskette wurden Qualitäts- und Herkunftsrichtlinien entwickelt und von der Europäischen Kommission notifiziert. Vor allem kleineren Betrieben soll mit dem System der Zugang zu Qualitäts- und Herkunftssicherungsmaßnahmen ermöglicht werden. Ziel ist, das Qualitätsbewusstsein entlang der Wertschöpfungskette zu stärken und damit den Absatz von regionalen Produkten und Angeboten zu erhöhen. So soll ein Mehrwert für alle Sparten geschaffen werden.


    © Netzwerk Kulinarik/www.pov.at

    Davon profitieren die Betriebe:
    • Positionierung als Leitbetrieb für geprüfte Qualität und nachvollziehbare Herkunft aus der Region
    • Präsentations- und Verkaufsmöglichkeiten bei nationalen und internationalen Veranstaltungen
    • Umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit zur Steigerung der Bekanntheit, persönliche Betreuung und Beratung durch Fachexperten, Zurverfügungstellung von Werbemitteln und vieles mehr

    Mehr Informationen zu den Richtlinien und Vorteilen


    © Netzwerk Kulinarik/www.pov.at

    Gemeinsam mit den Landwirtschaftskammern, Wirtschaftskammern und Kulinarik-Initiativen aus Direktvermarktung, Manufakturen und Gastronomie arbeiten wir gerade intensiv an der Umsetzung der Richtlinien. Im Jänner 2020 werden erste Praxistests in den Regionen durchgeführt.